Der Tischtennisspieler vom TV 1884 Großkrotzenburg macht dem Verein alle Ehre.
Der in der Schüler C antretende Dorian Lemanski erzielte bei der Kreisendrangliste einen hervorragenden 4. Platz.
Er konnte sich über 3 Siege in 6 Spielen freuen.
Es wäre eine noch bessere Platzierung durchaus  möglich gewesen, da die Niederlagen meist sehr
knapp ausgefallen sind.
Die besten 5 des Turniers haben sich damit für die Bezirksvorrangliste qualifiziert.
Dort kann Dorian seine Spielstärke beweisen.

 

 
 
 
 

Am Wochenende 14.+15.01.2017 fanden in Gründau-Lieblos die Kreisranglisten der Schüler und Jugend statt. Unser Verein hatte 4 Teilnehmer gemeldet. Davon konnten 3 die nächste Runde erreichen. Bei der Jugend qualifizierten sich Nico Radina und Mathis Fiedler mit ihren erreichten 2. Plätzen für die Zwischenrangliste, welche am 05.02.2017 in Mittelbuchen stattfindet.

Für Dorian Lemanski war es ein besonderer Erfolg. Er spielt erst seit ca. 3 Monaten Tischtennis und war in seiner Gruppe der Schüler C zweitbester Spieler. Dies obwohl einige Gegner bereits seit wesentlich längerer Zeit den Tischtennissport ausüben. Dies brachte für ihn die direkte Qualifikation für die Endrangliste, welche am 04.03.2017 stattfindet. Weiters spielen 5 Spieler am Wochenende 11.-12. März im Kreisentscheid der Minimeisterschaften. Dies sind Nico Baier und Theo Kuzel bei den Jahrgängen 2004 und 2005. Weiters suchen die Spieler Aaron Pelzbauer, Sebastian Falter und Dorian Lemanski den Weg in die Bezirksebene für sich freizumachen. Wir wünschen allen weitere Erfolge und halten die Daumen für unsere jungen Sportler.

 

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen   Henri Franz und Nico Baier. Sie setzten sich in ihrer Altersgruppe ( 9-/10-Jährige, 11-/12-Jährige) durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle desTV 1884 Großkrotzenburg 6  Jungen am Start. Die „minis“ zeigten in zwei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich die Sportwartin des Ausrichters, .Stephanie Emrich  „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Für die Bestplatzierten heißt es nun am 12.03.2017 in Gründau sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 33 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TV 1884 Großkrotzenburg jeden Freitag ab 17:00 Uhr in der Kreuzburghalle einen Schnupperkurs. Trainer Konrad Scheurer leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Konrad Scheurer unter 061883470 gern entgegen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

9 und 10 jährige: 1. Platz Henri Franz, 2. Platz Aaron Pelzbauer,

3. Platz Dorian Lemanski (Foto), 4. Platz Sebastian Falter

11 und 12 jährige: 1. Platz Nico Baier, 2. Platz Theo Kuzel