Am Sonntag, den 17. März 2019 ist die 1. Damenmannschaft des TV 1884 Großkrotzenburg nach Flieden gereist, um dort das Finale um den Bezirkspokal in der Bezirksliga zu bestreiten. Unser Finalgegner war der TTG Biebergemünd 1956. Wir wussten, es wird nicht leicht werden, hatten wir doch noch einen Tag zuvor ein Verbandsspiel gegen eben genau diese Mannschaft bestritten und leider auch verloren. Wir brauchten eine gute Taktik. So gingen wir in der Aufstellung Antje Hoffmann, Bianca Niedenthal und Ursula Wolf an den Start. Nachdem die ersten 3 Einzel gespielt waren, stand es nach wirklich knappen Spielen bereits 2:1 für den Gegner. Nun war das Doppel dran, mit Bianca und Antje haben wir eine starke Doppelpaarung, aber auch die Biebergemünder Mädels sind stark aufgestellt, zu stark für uns, den Punkt müssen wir leider auch abgeben. Nach zwei weiteren Einzel Spielen mit einem Sieg und einer knappen Niederlage für uns, steht der TTG Biebergemünd 1956 mit dem Endstand 4:2 als Bezirkspokal Sieger fest.

Alles in allem waren es schöne und spannende Spiele und wir sind mit unserem Vize Titel mehr als zufrieden und gratulieren unseren Gegnerinnen zum Sieg.

(Bericht: © Antje Hoffmann)

Als Volunteer bei den Deutschen Meisterschaften

 

Am Wochenende vom 01. – 03. März wurden die Nationalen Deutschen Meisterschaften (NDM) im Tischtennis in der Rittal Arena in Wetzlar ausgetragen. Alle Größen des Tischtennissports hatten ihr Kommen angekündigt. Allen voran Timo Boll, der bei der 87. NDM und seiner letzten Teilnahme an einem nationalen Turnier seinen 13. Sieg anpeilt.

Die Deutschen Meister wurden in den Konkurrenzen Damen und Herren Einzel, Damen und Herren Doppel sowie im Mixed Doppel ausgetragen. Nach vielen spannenden Spielen konnte sich im Finale Timo Boll klar gegen Patrick Franziska durchsetzen und hatte somit seinen 13. Titel in der Tasche. Auch bei den Damen gab es interessante Spiele zu sehen. Nach starken Ballwechseln hat sich Nina Mittelham den Meistertitel gegen Petrissa Solja mehr als verdient.

Aber was wäre eine so große Veranstaltung ohne die vielen freiwilligen Helfer und Helferinnen? Getreu dem Motto „Mittendrin statt nur dabei“ haben sich Stephanie Emrich, Antje Hoffmann und Celina Schinko, Tischtennisspielerinnen des TV 1884 Großkrotzenburg, als Volunteers für die NDM beworben. Die Tätigkeiten hierbei sind hier vielseitig. Beim Copy Service werden die Ergebnislisten sowie turnierrelevante Unterlagen vervielfältigt und in die verschiedenen Bereiche u.a. Presse, Turnierleitung usw., verteilt. Ergebnishefte zum Verkauf an die Besucher werden erstellt und ständig aktualisiert. Beim Hostessendienst ist man Ansprechpartner für Ehrengäste und Sponsorenvertreter, kontrolliert die Zugänge zum VIP Raum und ist für die Ordnung und Sauberkeit auf der Ehrengasttribüne verantwortlich. Ein weiterer interessanter Dienst ist der Logistik & Courtservice. Hier werden die Spielercourts auf- und wieder abgebaut. Umbauten werden vorgenommen, Umrandungen, Ballboxen, Handtuchkörbe etc. werden nach den Spielen wieder neu ausgerichtet. Es wird auf die Sauberkeit geachtet und die Volunteers sind Ansprechpartner für Spieler und Trainer.

Trotz der vielen Arbeit kam das Anschauen der Spiele und die Geselligkeit in der nationalen Tischtennisfamilien nicht zu kurz. An allen Tagen wurde Verpflegung für die Volunteers gestellt. Auch für die entsprechende Kleidung mit einheitlichen Trikots und Trainingsanzügen wurde gesorgt, welche im Anschluss behalten werden durften. Als Volunteer kann sich übrigens jeder bewerben. Es ist eine beeindruckende Möglichkeit auch hinter die Kulissen einer großartigen Sportveranstaltung zu schauen und die Stars hautnah zu erleben.

(Bericht: © Stephanie Emrich, Antje Hoffmann)

Am 19. und 20. Januar fand wieder das Wochenend-Trainingslager unserer 
Tischtennisabteilung statt.
Geleitet wurde das Training bereits zum 7. Mal von Charly Weber - 
Paralympics-Sieger von 1992 -, der inzwischen regelmäßig ein Wochenende 
im Sommer und ein Wochenende in der Winterpause beim TV Großkrotzenburg 
zu Gast ist.
Bei den aktiven Spielern ist das "Charly-Wochenende" inzwischen sehr 
beliebt geworden und dementsprechend gut besucht sind auch die einzelnen 
Trainingseinheiten.

Gestartet wurde mit der ersten Trainingseinheit am Samstagvormittag um 
10 Uhr. Die 2. Trainingseinheit startete um 14.30 Uhr nach einem 
gemeinsamen reichhaltigen Mittagessen. Jeder Trainingsteilnehmer 
steuerte etwas zu den Mahlzeiten bei, so kam auch das leibliche Wohl 
nicht zu kurz.

Am Sonntagvormittag starteten wir mit der dritten Einheit ebenfalls um 
10 Uhr und auch hier ging es nach einem Mittagessen um 14.30 Uhr weiter 
mit der vierten und letzten Trainingseinheit.

Charly hat im Vorfeld ein Trainingsprogramm für uns alle ausgearbeitet, 
welches viele allgemeinen Übungen im Bereich Bewegung und Technik 
beinhaltet, allerdings auch genug Raum für individuelle Übungen und 
Wünsche offen lässt, so dass am Ende niemand zu kurz kommt oder 
überfordert wird.
Das bedeutet auch, dass an diesem Training auch jeder Spieler jeden 
Alters teilnehmen kann. So entsteht auch immer wieder eine bunt 
gemischte Spielergruppe.

Am 24. und 25. August 2019 wird Charly wieder gemeinsam mit seiner Frau 
Eva nach Großkrotzenburg kommen und das Training für unsere 
Tischtennisabteilung leiten. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf ein 
sportliches, aber auch spaßiges Wochenende, denn auch der Spaß kommt 
natürlich nicht zu kurz.
Auch für Interessierte und Neubegeisterte bietet die Tischtennis-Abteilung eine Möglichkeit an in den Sport 
hinzuschnuppern. Wir möchten insbesondere Kinder und Jugendliche für unseren Tischtennissport begeistert und bieten für alle
Interessierte mit beiliegendem Flyer ein kostenloses Probetraining an.
Wir freuen uns über Euren Besuch.

Am 29. Dezember veranstaltete unsere Tischtennis-Abteilung ihre jährliche Vereinsmeisterschaft. Diese diente gleichzeitig als schönes Jahres-Abschluss-Event. Mit 15 Teilnehmern und einigen Gästen war das Turnier auch gut besucht.

Um 14 Uhr ging es los und es wurden die Doppel zusammengelost. Unter 7 Doppeln wurde im Jeder-gegen-Jeden-System der Sieger der Doppel-Konkurrenz ausgespielt, welcher dann auch nach fast 4 Stunden Spielzeit mit dem Doppel Stefan Engelmann/Konrad Scheurer feststand. Denn 2. Platz belegten Sven Schmid/Celina Schinko und den 3. Platz konnten Mathis Fiedler/Peter Michalski für sich verbuchen.

Danach ging es in die Einzel-Konkurrenzen. Die Damen und Herren spielten gemeinsam in zwei Gruppen ebenfalls im Jeder-gegen-Jeden-System die 2 Gruppenbesten aus. Danach spielten die Herren und die Damen getrennt Halbfinale, Spiel um Platz 3 und das Finale.

Die Herren-Halbfinalspiele bestritten Stefan Engelmann gegen Mathis Fiedler und Sven Schmid gegen Nico Radina. Hier konnten sich jeweils Stefan und Sven das Final-Ticket sichern und Nico und Mathis kämpften dann in einem spannenden, hart umkämpften 5-Satz-Match um Platz 3. Hier war am Ende Nico der glückliche Gewinner.

Nicht weniger hart umkämpft war das Finalspiel zwischen Stefan und Sven. Zunächst sah es für Sven richtig gut aus und er konnte die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Stefan fand dann aber ins Match und konnte die Partie umdrehen, so dass er nach ebenfalls 5 Sätzen als Sieger hervorging und den Vereinsmeistertitel errang.

Bei den Damen standen sich im 1. Halbfinalspiel Antje Hoffmann und Celina Schinko und im 2.  Bianca und Michelle Niedenthal – ein Mutter-Tochter-Duell – gegenüber.

Hier mussten sich Celina und Michelle nach ebenso spannenden Matches wie bei den Herren geschlagen geben und bestritten dann untereinander das Spiel um Platz 3. Auch bei dieser Begegnung musste der entscheidende 5. Satz her. Celina konnte die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Michelle gab sich allerdings nicht geschlagen und gewann dann Satz 3 und 4. Im fünften Satz konnte sich wieder Michelle durchsetzen und wurde somit Dritte der Damen-Konkurrenz.

Das Finalspiel zwischen Antje und Bianca versprach ebenfalls wieder Spannung, da hier keine wirklich stärker ist wie die Andere.

So stand es nach 2 gespielten Sätzen auch erwartungsgemäß 1:1. Im dritten und vierten Satz hatte allerdings Bianca knapp die Nase vorn und verwies Antje auf den 2. Platz und eroberte so den Vereinsmeistertitel.

Gegen 22.45 Uhr waren dann alle Entscheidungen gefallen und alle Spieler machten sich dann erschöpft und hungrig über die selbstgemachte Lasagne her, die Marcus Blank für alle gekocht hatte.

So ließen wir dieses tolle Event noch gemütlich ausklingen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, bei der auf jeden Fall der Spaß am gemeinsamen Sport im Vordergrund stand.

(Bericht: © Bianca Niedenthal)

 

v.l. Wolfgang Abel, Sven Schmid, Mathis Fiedler, Marcus Blank, Nico Radina, Mike Dirks, Bianca Niedenthal, Antje Hoffmann,
Stefan Engelmann, Celina Schinko, Selina Pirsig, Peter Michalski, Michelle Niedenthal, Konrad Scheurer

 

Liebe Sportkammeradinnen und Sportkammeraden,

 

hiermit laden wir euch alle sehr herzlich zur Vereinsmeisterschaft der Abteilung Tischtennis ein.

            Termin:     Samstag 29.12.18   14:00 Uhr

            Ort:                TV-Halle

                                   Kahler Str.

                                   63538 Großkrotzenburg

 

Im Anschluss daran planen wir ein Abendessen mit gemütlichem Beisammensein.

 

Wir bitten um baldige Rückantwort (bis spätestens 27.12.18). Die Rückantwort sendet

Ihr bitte an:   wolfgang-abel@t-online

 

Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier und hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

 

Mit sportlichem Gruß

Wolfgang Abel

TV 1884 Großkotzenburg

Liebe Sportkammeradinnen und Sportkammeraden,

 

die Vorrunde der Saison 2018/19 ist bald beendet.

Daher laden wir sehr herzlich zur Saisonbesprechung ein.

 

            Termin:     Dienstag 04.12.2018   20 Uhr

         Ort:            TV-Halle

                            Kahler Str. 2

                            63538 Großkrotzenburg

 

         Agenda:     - Rückblick Vorrunde Saison 2018/19

                            - Ausblick Rückrunde Saison 2018/19

                            - sonstiges

 

Wir bitten um vollständige Anwesenheit.

 

Mit sportlichem Gruß

Wolfgang Abel

TV Großkrotzenburg