Die Vorzeichen beim Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer von den Offenbacher Kickers standen denkbar schlecht. Es standen lediglich 7 tapfere Spieler zur Verfügung und auch auf Coach Swen musste leider verzichtet werden. Dennoch hatte man sich vorgenommen nicht komplett unter die Räder zu kommen, was letztendlich nicht wirklich gelang.
Von Anfang an zeigten die Hausherren warum sie in der Tabelle ganz oben stehen. Jeder Fehler oder Fehlwurf des TVG wurde gnadenlos mit einem Gegenstoßtor bestraft. Torhüter Lukas, der noch zahlreiche ‚Freie‘ entschärfte, konnte einem leidtun. Und wie das manchmal so ist, wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu und freieste Einwurfmöglichkeiten landeten einfach zu häufig an Pfosten, Latte oder am gegnerischen Torhüter. Letztendlich musste man mit einer 43:17 (24:7) Klatsche im Gepäck zurück nach Großkrotzenburg reisen. Im letzten Rundenspiel gegen den HSV Nidderau gilt es diese Scharte auszuwetzen und die Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto zu beenden.
Es Spielten: Sherwin Bahmani, Konstantin Berger, Johannes Jagci, Mark Lenz, Lukas Marburger (Tor), Phillip Rader, Siemen Skowronek.