Einen tollen Erfolg erspielten sich unsere D-Jugend Mädchen in Langenselbold.
Durch eine sehr starke Mannschaftsleistung konnte Langenselbold in eigener Halle deutlich mit 20:5 besiegt werden. Dabei war der Gegner deutlich stärker als es das Ergebnis ahnen lässt, aber unsere Mädels zeigten Ihre beste Saisonleistung und gewannen hoch verdient. Das Team startete fulminant in die Partie. Kombinationshandball, konzentrierte Deckungsarbeit und super Forechecking ließen die Zuschauer staunen. Leider blieb das kleine Handball Feuerwerk zu Beginn ohne Torerfolg. Den zunächst überragenden Theresa und Tatjana war es dann vorbehalten den Torreigen zu eröffnen. Dabei glänzten beide als Torschützin und Zuspielerin. Tatjana gelang aus der  Halbposition ein tolles Spiel. Sie agierte  wesentlich erfolgreicher als zuletzt als Außenspielerin. Ganz stark in dieser Phase auch Laura mit tollen Rückraumaktionen und Malou im Tor, die alles hielt was zu halten war und die Selbolder Stürmerinnen zur Verzweiflung brachte. Erst nach 16 Minuten gelang den Gastgebern der erste Torerfolg. Da unsere Mädels zum Ende der ersten Hälfte etwas die  Konzentration beim Abschluss verloren, ging es mit einer 9:3 Führung in die  Halbzeit. Auch im zweiten Spielabschnitt störten unsere Girls den Gegner wie aggressive Wespen und konnten den Gegner immer wieder bereits im Spielaufbau wirkungsvoll stören. Die bis dahin etwas glücklose Marie Ann vollendete zwei Tempogegenstöße sehr souverän und sorgte, zusammen mit Torerfolgen von Johanna,  früh für klare Verhältnisse. Obwohl immer wieder erfolgreich,  wurde dann aber zur Mitte der zweiten Hälfte das Einzelspiel leider etwas übertrieben. Mit mehr Konzentration und Zusammenspiel wäre sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. So avancierte Johanna zur erfolgreichsten Werferin der zweiten 20 Minuten und Lotti war es vorbehalten mit einem Siebenmeter den 20:5 Sieg zu vollenden.  Die zahlreichen Zuschauer hatten eine Klasseleistung gesehen die so nicht zu erwarten war.


Es spielten. Malou Unterstein (Tor), Charlotte Häuser (1), Marie Ann Wohlfahrt (2), Tatjana Zeller (5)  
Paula und Johanna (4) Schomburg, Theresa  Schuck (2), Selina Zeizinger, Laura Werner (6). Es fehlte: Maren Brückner.