24. Mai 2021

Es gibt eine Vielzahl von Atemtechniken. Hier stellen wir eine Atemtechnik vor: die sogenannte 4-7-8 Atemtechnik, die von Prof. Well entwickelt wurde.
  • Durch die Nase einatmen und bis 4 zählen.
  • Den Atem anhalten und bis 7 zählen.
  • Durch den Mund ausatmen und dabei bis 8 zählen. Die Zunge liegt dabei hinter den oberen Schneidezähnen am Gaumen, so dass die Luft leicht zischend links und rechts der Zunge entweicht. Wenn du die Lippen leicht spitzt geht es noch einfacher.
  • Die Übung 4 x wiederholen

Diese Übung ist insbesondere abends zum Einschlafen zu empfehlen und sollte daher die ersten Male abends angewandt werden. Grundsätzlich kann man sie aber auch morgens nach dem Aufwachen anwenden. Sie kann im Liegen, Sitzen, aber auch im Stehen ausgeübt werden. Durch das längere Einatmen nimmt unser Körper mehr Sauerstoff auf, der dann ins Blut übergeht und das lange Ausatmen befördert die verbrauchte Luft aus unseren Lungen. Die Übung soll nicht nur beim Einschlafen helfen, sondern auch Gelassenheit und Konzentrationsfähigkeit im Alltag fördern